Müde

hob er seine gefiederte Hand –
ich wusste nicht, dass ich einen Lehnstuhl habe,
worin er es sich mit überschlagenen Beinen bequem gemacht hatte –
und grollte
hell wie die Meise
in den den Raum:

„Denkst du tatsächlich, du könntest mich verlassen?
Denkst du tatsächlich, wenn du das denkst, du
hättest mich verlassen?
Denkst du tatsächlich, ich würde dich je verlassen?
Ich habe mich in dein Herz geschrieben, da du
deinen ersten Atemzug tatest.
Du KANNST mich nicht verlassen.
Ich werde IMMER bei dir sein.
Bis zu deinem letzten Atemzug.
Dann kannst du leben.“

Ich sah ihn an.
Ich sah dorthin wohin Augen sein sollten.
Dann kniete ich nieder,
legte meinen Kopf in seinen Schoß

und ließ mich neu gebären.

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

plutonic Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*